Angebote zu "Gründerzeit" (2 Treffer)

Kategorien

Shops

M. Kempinski & Co.
€ 38.00 *
ggf. zzgl. Versand

Die Geschichte des jüdischen Unternehmens M. Kempinski & Co., Berliner Traditionsbetrieb und Namensgeber des weltberühmten Hotelkonzerns, ist bislang noch weitgehend unbekannt. Zunächst eine Weinhandlung, gelang es den Kempinskis ihr Geschäft in der Gründerzeit zu einem der führenden Gastronomiebetriebe Berlin auszubauen. ´´Kempinski´´, das war der Inbegriff für gehobene Gastronomie in der noch jungen Hauptstadt. Die Eröffnung des ´´Haus Vaterland´´ am Potsdamer Platz im Jahr 1929 schließlich war der Gipfel des Erfolgs und setzte neue Maßstäbe: ein Restaurantgroßbetrieb, der in zehn Themensälen Erlebnisgastronomie für ein Massenpublikum bot und 3.500 Gäste bewirten konnte. Doch was Rezession und Wirtschaftskrise nicht erreichen konnten, besorgen anschließend die Nationalsozialisten: anhaltende Boykotte sowie die wirtschaftliche Ausgrenzung trieben Kempinski an den Rand der Zahlungsunfähigkeit. Aufgeben wollte die Inhaber ihren Familienbetrieb indes nicht: In verschiedenen komplizierten Aktionen, über Pachtkonstruktionen, Vertragsklauseln und Strohmänner, kämpften sie dafür, zumindest einen Rest des Unternehmens über die Nazizeit hinweg retten zu können. Ihre Handlungsspielräume wurden dabei zunehmend kleiner. Doch die Kempinskis hatten prominente Unterstützung: Rechtsanwalt des Unternehmens war kein Geringerer als Helmuth James Graf von Moltke, Mitbegründer der Widerstandsgruppe ´´Kreisauer Kreis´´. Die Studie bietet zunächst einen einleitenden Überblick über die Geschichte der ´´Arisierungen´´ sowie den gegenwärtigen Stand der Forschung, insbesondere für Berlin. Detailliert werden daraufhin die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Ausgrenzungsprozesse beschrieben, die zum wirtschaftlichen Ruin des Unternehmens führten und die Inhaber zu Übernahmeverhandlungen zwangen. Auf der Basis von zum Teil neuen Quellenmaterial werden dann die anschließenden, komplexen ´´Arisierungs´´-Vorgänge um das Unternehmen Kempinski rekonstruiert, ältere Forschungsergebnisse dabei revidiert. Insbesondere die bislang kaum bekannte Funktion Graf von Moltkes im späten ´´Arisierungs´´-Verfahren wird neu beleuchtet. Moltke gelang es, die staatlichen Stellen zu täuschen und mittels einer ´´getarnten Arisierung´´ den Verkauf des Restunternehmens an die Aschinger AG zu verhindern. Die Studie ist zum einen Unternehmensgeschichte und Fallstudie zur ´´Arisierung´´, zum andern ein Beitrag zur jüdischen Wirtschaftsgeschichte Berlins. Obwohl zwei Drittel aller deutschen Juden in Berlin lebten und die Stadt die führende Industrie- und Handelsmetropole des Landes war, ist das jüdische Wirtschaftsleben der Stadt sowie dessen Auslöschung bislang kaum erforscht. Die vorliegende Studie leistet einen Beitrag, um diese Lücke zu füllen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 5, 2018
Zum Angebot
Kulinarische Stadtführung
€ 49.00 *
ggf. zzgl. Versand

Du bist ein echtes Leckermäulchen und liebst es, auf Deinen Reisen die Regionen auch kulinarisch besser kennenzulernen? Oder wohnst Du vielleicht sogar in Stuttgart, bist vor Kurzem zugezogen und möchtest Deine neue Heimat intensiver entdecken? Ob als Einheimischer, Neu-Stuttgarter oder neugieriger Reisender – der genussvolle Spaziergang inklusive Delikatessen Verkostung in Stuttgart ist ein wunderbares Event! Mit jeder Menge Spaß ziehst Du mit einer Gruppe Gleichgesinnter durch die Straßen des Heusteigviertels, kehrst in ausgewählten Cafés, Bistros und Restaurants ein und erfährst Wissenswertes über Geschichte, Kultur und Gastronomie – und lässt es Dir dabei natürlich auch ausgiebig schmecken!¶¶Deine Delikatessen-Tour mit Verkostung in Stuttgart führt Dich selbstverständlich nicht durch die ganze Stadt, sondern durch einen ausgewählten Stadtteil. Schauplatz ist das Heusteigviertel im schönen Süden und eines der wohl faszinierendsten Quartiere der ganzen Stadt. Einst als „Schwaben-Bronx´´ verschrien, hat sich das bunte Viertel inzwischen zu einem der begehrtesten Wohnorte der Stadt gemausert. Ob Studenten oder Künstler, Intellektuelle oder Arbeiter, Migranten oder Ur-Schwaben – kunterbunte Vielfalt ist hier Programm und macht das Heusteigviertel zu einem facettenreichen Ort zum Wohlfühlen. Und das zeigt sich selbstverständlich auch in der lokalen Gastronomie. ¶¶Von alteingesessenen Kneipen und Restaurants über trendige Bars und Bistros bis hin zu Streetfood aus aller Welt gibt es hier für den kulinarischen Entdecker allerhand zu erleben. Bei Deiner süßen Verkostung in Stuttgarts schönem Süden wirst Du von einer einheimischen Süßspeisen-Expertin begleitet, die sich bestens auskennt. Zusammen mit maximal neun weiteren Teilnehmern zieht Ihr durch die Straßen, lasst das einmalige Flair auf Euch wirken, bestaunt traumhafte Gründerzeit- und Jugendstilfassaden und lasst Euch alles über die bewegte Geschichte des Quartiers erzählen. Zwischendurch machst Du immer wieder Stopps in den bemerkenswertesten Gastronomiebetrieben und verkostest verschiedene süße Leckereien. Lass Dir die feinen Aromen auf der Zunge zergehen und verwöhne Dein Naschkatzen-Herz!¶Verschenke ein zuckersüßes Erlebnis und schicke Deinen liebsten Feinschmecker auf eine Tour durchs Heusteigviertel inklusive Verkostung in Stuttgart. So kann er oder sie das Viertel kulinarisch erobern und natürlich die Geschmacksknospen aufblühen lassen.

Anbieter: mydays
Stand: Oct 13, 2018
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe